15. März 2013

EWE: Testbetrieb für Gasspeicher Jemgum erfolgreich

Inbetriebnahme im April, Einweihung im Mai durch Wirtschaftsminister

Oldenburg, 15. März 2013. Erfolgreich angelaufen ist der so genannte Testbetrieb für den EWE-Erdgasspeicher im ostfriesischen Jemgum. „Seit Anfang des Monats testen wir die obertägigen Anlagen zur Einspeicherung von Erdgas in die unterirdischen Kavernen und haben dazu bereits geringe Gasmengen in die Anlage gebracht“, sagt Projektleiter André Fisse von der EWE GASSPEICHER GmbH.

Alle Anlagenteile funktionierten bislang problemlos, so dass dem Beginn der Befüllung der ersten vier von zunächst acht gesolten Kavernen am 1. April nichts im Wege stehe. „Die Befüllung der restlichen Kavernen erfolgt dann im nächsten Jahr. Damit liegen wir mit diesem Großprojekt voll im Zeitplan“, so Fisse.

Die einzelnen Kavernen haben ein geometrisches Volumen von bis zu 700.000 Kubikmetern. Durch das Speicherprojekt in Jemgum entsteht einer der größten Erdgaskavernenspeicher in Deutschland.  
 
Wie der Speicher im Echtbetrieb läuft, davon kann sich die Bevölkerung am 6. April auf dem Speichergelände bei einem Tag der offenen Tür ab 11 Uhr überzeugen.

Offiziell eröffnen wird die EWE GASSPEICHER GmbH den Erdgasspeicher Jemgum dann am 15. Mai zusammen mit Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie erreichen Sie uns unter
0561 998583112 (astora)
0441 8034072 (EWE)
Fragen & Antworten

Kontaktformular

Gerne beantworten wir weitere Fragen. Bitte nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular.
Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen haben wir hier zusammengestellt.